And the Marken Award goes to…

22. März 2013 von Christian Thunig ( stellv. Chefredakteur absatzwirtschaft) | Keine Kommentare

absatzwirtschaftEs war mal wieder ein gelungener Abend. Rund 1000 Gäste aus Unternehmensführung, Marketing, Vertrieb, Medien und Agenturen feierten im Düsseldorfer Musicaltheater Capitol die 13. Verleihung des Marken-Awards mit der „Night of the Brands“. Mit dem Marken-Award zeichnen absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) jährlich Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus. Diesmal hatte aber leider der Winter erbarmungslos zugeschlagen. Nicht nur Zugvögel kehrten bei dieser Wetterlage um. Auch einige wenige Gäste des Marken-Awards schafften es nicht rechtzeitig zur Verleihung.

Die kurzweilige Preisverleihung moderierte TV-Frau Claudia Kleinert mit mir gemeinsam. Übrigens einer der schönsten Arbeitsplätze der Welt! Glänzend aufgelegte Comedians und Promis  rissen dabei das Publikum mit. Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart gab in seiner Keynote mit bissigen Pointen zum Einstieg die Richtung vor. Comedian Vince Ebert schonte die Marketingzunft nicht und zum Schluss hielt TV-Spötter Oliver Kalkofe der Branche den Spiegel vor. Auch Marketing-Guru David A. Aaker aus den USA stieg mit einer launigen Bemerkung ein, bevor er wie erwartet zur Sache redete und die großen Leitlinien für exzellente Markenführung und insbesondere Markenrelaunches entwarf.

Doch die eigentlichen Helden des Abends waren die Gewinner des begehrten Marken Awards: In der Kategorie „Marken-Dehnung“ ging die begehrte Trophäe an die Rügenwalder Mühle für ihre gelungene Platzierung der Mühlen Würstchen; in der Kategorie „Marken-Relaunch“ konnte Mattel die Jury mit der Neupositionierung seiner Barbie überzeugen; und als „Beste neue Marke“ wurde die Bull´s–Eye Barbecue-Sauce von Kraft ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Im Vorfeld der Night of the Brands hat die Auftaktveranstaltung der neuen European CMO Network stattgefunden, mit einem Impulsvortrag von Anne M. Schüller. Das European CMO Network ist eine Initiative von BrandMaker, die in Deutschland von der „absatzwirtschaft“ als Medienpartner begleitet wird

Die Bilder zur Night oft he Brands gibt es unter http://www.absatzwirtschaft.de/content/_p=1004584,_b=79455

Share Button

Web-to-Publish: Auf dem Vormarsch

15. März 2013 von Ira Melaschuk (Melaschuk Medien) | Keine Kommentare

Ira MelaschukWeb-to-Publish-Systeme werden immer beliebter. Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung Melaschuk Medien, die sich auf Web-to-Print, Web-to-Publish und Cross-Media spezialisiert hat. Das Beratungshaus hat Anfang des Jahres für seine Marktübersicht rund hundert Web-to-Publish-Systeme verglichen. 61 dieser Systeme richten sich überwiegend an Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, während 49 vorrangig bei Druck- und Mediendienstleistern eingesetzt werden – als Basis für offene Webshops oder geschlossene Geschäftskundenportale.

Funktionell sind die meisten Benutzeroberflächen für eine Anwendung auf mobilen Endgeräten optimiert. Zögerlicher sind die Anbieter dabei, auch digitale Ausgabemedien zu entwickeln, die den Kunden – angereichert mit Videos, Audios, Animationen oder Slideshows – auf einem Tablet präsentiert werden können. Nur etwa die Hälfte der Web-to-Publish-Systeme bietet diese Möglichkeit. Führend sind hier Systeme aus dem redaktionellen oder datenbankbasierten Umfeld.

Im vergangenen Jahr hat Melaschuk Medien 20 neue Web-to-Publish-Systeme in die Marktübersicht aufgenommen. Insbesondere Agenturen und Mediendienstleister haben für ihre Kunden Systeme neu entwickelt, sie nach Projektabschluss bei weiteren Kunden eingesetzt und sie schließlich als eigenständiges Produkt vermarktet. Dieser Trend auf Anbieterseite lässt erwarten, dass der Einsatz webbasierter Publikationssysteme noch zunehmen wird.

Die Marktübersicht ist unter http://www.melaschuk-medien.de/web-to-publish-software.php kostenlos verfügbar.

Share Button

Go West

4. März 2013 von Ralf Geßwein (BrandMaker) | Keine Kommentare

TFMA2013So oder so ähnlich könnten wir unseren jüngsten Expansionsschritt umschreiben. Nachdem wir im Herbst 2012 eine Niederlassung in Frankreich eröffnet haben, sind wir nun auch in Großbritannien vertreten – in Kooperation mit Marketing Logic aus London, die uns ab sofort exklusiv repräsentieren.

Marketing Logic zählt bereits seit vielen Jahren zu den führenden britischen Beratungshäusern im Bereich Marketingeffizienzsteigerung. Das Team rund um CEO Charles Kirchner mit seiner langjährigen Erfahrung und umfassenden Expertise in den Bereichen MRM und MPO steht BrandMaker Kunden in UK und Irland jetzt als kompetenter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Auf der TFM&A in London, der größten und ältesten Fachmesse der britischen Marketing-, Medien- und Werbebranche, haben wir uns vor wenigen Tagen gemeinsam dem Fachpublikum präsentiert. Weit mehr als 100 Firmen haben sich dort über BrandMaker und seine Marketing Efficiency Cloud informiert.

Weitere Informationen gibt es unter www.brandmaker.com und www.marketing-logic.com.

Share Button