Brücken schlagen mit der Version 5.8

29. April 2015 by Ralf Geßwein (BrandMaker) | 0 comments

Logo_RoadMap2015„Da weiß die eine Hand nicht, was die andere tut“, hieß es in der Vergangenheit oft, wenn von der Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb die Rede war. Dabei ist deren Zusammenarbeit essentieller Bestandteil jeder erfolgreichen Kundenansprache. „Marketing muss einen nachweisbaren Beitrag zum Vertriebs- und damit zum Unternehmenserfolg leisten“, erklärt unser CEO Mirko Holzer. Wie sich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmensbereichen mit Unterstützung der kommenden Version 5.8 unserer Marketing Efficiency Cloud verbessern lässt, zeigen wir am 20. Mai in Köln: Dort findet unsere diesjährige User Conference statt, auf der wir die neueste Version unserer Marketingsuite vorstellen. Die Version 5.8 bietet eine ganze Reihe speziell zugeschnittener Funktionen, die eine echte Brücke schlagen zwischen Marketing und Vertrieb – unter anderem die Anbindung von Systemen für das Customer Relationship Management (CRM), namentlich zu Salesforce, der führenden SaaS-Lösung in diesem Bereich.

Unsere neue Komponente Media Pool Mobile ist für Außendienste, Messeauftritte oder Beratungsgespräche am Point of Sale konzipiert. Damit können Werbemittel und Produktinformationen aus dem Digital Asset Management während des Verkaufs- oder Beratungsgesprächs individuell ausgewählt, live gezeigt und direkt an den Kunden weitergegeben werden. Der Zugriff auf jegliche Medienformate aus beliebig großen Bibliotheken erlaubt eine gezieltere Kundenansprache mit relevanten Inhalten und insbesondere ein genaues Tracking, was der Kunde mit den ihm überlassenen Informationen macht.

Eine weitere Neuerung in der Version 5.8 unserer Marketing Efficiency Cloud ist das Digital Marketing Center. Das Modul für die kanalübergreifende Planung, Steuerung und Erfolgskontrolle schließt die Lücke zwischen klassischem Marketing einerseits und digitalem Marketing und eCommerce andererseits. Im Digital Marketing Center werden digitale Kampagnen geplant, in die jeweiligen Kanäle ausgespielt und Ergebnisse automatisch aufbereitet. Das Modul verfügt über Schnittstellen zu allen führenden Tools und Plattformen, darunter Google AdWords, Facebook, Google Analytics, Webtrekk, Adobe Analytics und AdClear.

Weitere Informationen zur diesjährigen User Conference „RoadMap 2015“ gibt es unter http://www.brandmaker.com/roadmap.

Share Button