B2B-Marketing: Worüber sprechen wir hier eigentlich?

| 0 comments

Im B2B-Marketing geht es eh nur um Produktinfos und schöne Bilder. B2B-Marketing ist langweilig und meist analog. Das B2B-Marketing hinkt dem B2C-Marketing hinterher… Diesen Vorurteilen begegnet man im B2B-Marketing immer wieder und mitunter sind sie nicht von der Hand zu weisen.

Snackable Content: Leicht verdaulicher oder schnell zu erfassender Content. Hier in Form von Snackable Vitamines auf der B2B Marketing Konferenz 2016.

Snackable Content: Leicht verdaulicher oder schnell zu erfassender Content. Hier in Form von Snackable Vitamines auf der B2B Marketing Konferenz 2016.

Dass das digitale Marketing längt Einzug gehalten hat im kundenorientierten B2B-Marketing bewies der B2B-Marketing Kongress, der letzte Woche in Würzburg stattfand.

Die Themen des Tages:
•    Wie verändert sich das Marketing durch die Digitalisierung?
•    Wie verändern sich die Anforderungen an einen B2B-Marketer?
•    Welche Ansprüche ergeben sich daraus an die IT eines Unternehmens?
•    Wie verändert sich die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb?
•    Wogegen müssen sich Marketer für Ihre B2B-Marken wappnen?
•    Wie gelingt es Unternehmen weiterhin Kunden langfristig zu binden?

Um es vorweg zu nehmen, die Antworten waren – genau wie bei der B2C-lastigen dmexco gespickt mit Worten, die zwar jeder schon viel zu oft gehört und gelesen hat, die aber mitnichten allen Marketingprofis so ganz geläufig sind. Lead Generierung, Nurturing, Engagement, Content Marketing, Sales Funnel, Customer Journey und nicht zuletzt die Marketing Automation waren auch hier in den Vorträgen zu hören.

Höchste Zeit, in aller Kürze etwas mehr Klarheit in die Begriffe zu bringen:


Content Marketing
ist Teil einer  digitalen Kommunikationsstrategie, bei der mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten, eine bestimmte Zielgruppe oder Persona angesprochen werden soll. Dabei geht es nicht darum, werblichen Informationen zu verbreiten. Vielmehr soll durch die Bereitstellung hochwertiger und informativer Inhalte ein echter Mehrwert bereit gestellt werden.

Customer Journey
Der Begriff Customer Journey bezeichnet die „Reise“ (engl. Journey), die ein potenzieller Kunde über bis zum Kauf  durchführt. Während seiner Customer Journey durchläuft der Kunde verschiedene Stadien, in denen er über Touchpoints in Kontakt mit dem Anbieter kommt. Eine Customer Journey kann sich über mehrere Stunden oder Tage erstrecken.
Engagement bzw. Customer Engagement
Ist der Begriff für Interaktionen und Beziehungen zwischen Kunden, Marken und Unternehmen. Customer Engagement wird häufig übersetzt mit „Kundenbindung“.

Lead
Als Lead wird der Erstkontakt zwischen möglichen Neukunden und einem Unternehmen bezeichnet. Dabei hinterlässt der Kunde freiwillig seine Kontaktdaten bei dem jeweiligen Unternehmen. Das Bilden von Leads kann beispielsweise über einen Newsletter erfolgen oder über ein Anmeldeprotokoll auf der jeweiligen Firmenseite.  (Quelle: www.omkt.de/lead/)

Lead Generierung
Alle Marketingaktivitäten, die darauf abzielen, dass potenzielle Kunden ihre Daten hinterlassen, dienen der Lead Generierung.

Marketing Automation
Ist eine Softwareplattform, die dabei hilft, alle Online Aktivitäten zu planen, zu erstellen, auszuspielen und zu kontrollieren. Idealerweise hilft die Marketing Automation dabei, Leads zu generieren und zu qualifizieren.

Nurturing
Alle Maßnahmen, die ein Unternehmen ergreift, um aus einem einfachen Lead einen qualifizierten Lead zu machen, Kunden zu binden oder zurück zu gewinnen oder aber um Interessenten bei der Kaufentscheidung zu unterstützen.

Sales Funnel
Hier nähert sich der Marketingjargon sehr stark dem Vertrieb. Der Sales Funnel ist i.d.R. ein dreistufiges Modell, nach dem Leads in verschiedene Stufen oder Stadien klassifiziert werden.
Oben werden viele Leads mit geringer Bindung ans Unternehmen generiert, danach „genurtured“  um am Ende als qualifizierte Leads in den Vertrieb zu wandern.

Share Button

Leave a Reply

Required fields are marked *.


*