Eine glasklare Entscheidung

24. March 2015 by Ralf Geßwein (BrandMaker) | Comments Off on Eine glasklare Entscheidung

Konzernzentrale SCHOTTEin Unternehmen, dessen Durchblick im wahrsten Sinne des Wortes Hauptgarant für seinen Erfolg ist, ist die Schott AG. Der Spezialglashersteller mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist ein innovativer Partner für Unternehmen unterschiedlichster Branchen wie Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Automotive, Optik oder Aviation. Um die teils hochdifferenten Märkte und Zielgruppen mit CI- und CD-konformen spezifischen, lokalen Markeninformationen anzusprechen und um eine homogene Markenwahrnehmung des umfassenden Produktportfolios zu gewährleisten, setzt die zur Carl-Zeiss-Stiftung gehörende Schott AG vier Module unserer Marketing Efficiency Cloud ein: Media Pool für das Digital Asset Management, Web-to-Print für die lokale Adaption CI-konformer Printlayouts, Marketing Shop für die zentrale Abwicklung der Bestellprozesse von Marketingmaterialien und das Smart Access für die intelligente Benutzerführung. Alle zusammen sorgen für …eben, Marketing mit Durchblick.

„Die BrandMaker Marketing Efficiency Cloud deckt mit ihren Modulen einen Großteil unserer Anforderungen ab. Ebenso überzeugten uns die funktionale Tiefe und die Usability“, begründet Birgit Werner, Projektleiterin Marketing Management Plattform bei Schott, ihre Entscheidung. BrandMaker CEO Mirko Holzer ergänzt: „Wir freuen uns ganz besonders, dass mit der Schott AG ein weiteres innovatives und weltweit erfolgreiches Unternehmen auf unsere Lösungen setzt, um sein Marketing in so unterschiedlichen Branchen wie Automotive, Elektronik, Optik und Pharmazie zu unterstützen.“

(Bildquelle: SCHOTT)

Share Button

Vision completed: Zum vierten mal in Folge Leader im Gartner „Magic Quadrant for Marketing Resource Management”

6. February 2015 by Ralf Geßwein (BrandMaker) | Comments Off on Vision completed: Zum vierten mal in Folge Leader im Gartner „Magic Quadrant for Marketing Resource Management”

Mirko_Holzer_2015Nun ist es offiziell. Gartner hat uns im „Magic Quadrant for Marketing Resource Management“ zum vierten Mal in Folge als Leader positioniert. Das allein ist schon Grund genug, um mächtig stolz zu sein, denn Anbieter im Leaders Quadrant zeichnen sich laut den Analysten durch eine ‘Completeness of Vision’ und die ‘Ability to Execute’ aus – gemeint sind ein umfassendes Marktverständnis und die Fähigkeit, Innovationen erfolgreich umzusetzen. Im Report heißt es: „Leader im MRM-Markt demonstrieren beispielhafte Leistungsfähigkeit. Sie überzeugen durch die Breite und Tiefe, mit der sie MRM-Funktionalitäten für unternehmensweite Lösungen und globale Implementierungen integrieren, welche sich über die gesamte Marketingorganisation erstrecken.“

Doch es wird noch besser. In diesem Jahr haben wir in Punkto Funktionalität der MRM-Lösungen alle globalen Wettbewerber hinter uns gelassen. Mirko Holzer stellt daher zu Recht fest: „Unser Produkt kann im internationalen Vergleich nicht nur mithalten, sondern auch neue Maßstäbe setzen. Dass wir im diesjährigen Report bezüglich der ‘Completeness of Vision’ sogar die Spitzenposition einnehmen, bestätigt  unseren Kurs und spornt uns natürlich weiter an.“

Gartner, Inc. ist das weltweit führende Forschungs- und Beratungsunternehmen im Bereich Informationstechnologie und der „Magic Quadrant for Marketing Resource Management“ für viele Unternehmen ein Schlüsselkriterium bei der Auswahl eines MRM-Systems. Deshalb freuen wir uns sehr, als einziger Anbieter im Leaders Quadrant, der sich als inhabergeführtes Unternehmen ganz auf das Thema MRM konzentriert, so prominent vertreten zu sein.

Share Button

Mehr Agilität mit der Version 5.7 unserer Marketing Efficiency Cloud

29. January 2015 by Ralf Geßwein (BrandMaker) | Comments Off on Mehr Agilität mit der Version 5.7 unserer Marketing Efficiency Cloud

BrandMaker_Logo_lo_10Was vor wenigen Jahren als Vorgehensweise in der Softwareentwicklung Einzug gehalten hat, ist inzwischen ein hochaktuelles Marketing-Thema: Agiles Marketing steht für Flexibilität, die schnelle Reaktion auf neue Entwicklungen, iterative Prozesse, ständige Veränderungen. Das Ergebnis sind mehr Speed, mehr Transparenz und eine höhere Anpassungsfähigkeit. Budgets und Aktivitäten werden heute oft nicht mehr aufs ganze Jahr geplant und freigegeben, sondern quartals- oder monatsweise. Marketing Content wird nicht mehr einmalig kreiert, freigegeben und veröffentlicht, sondern dynamisch angepasst, für verschiedene Zielgruppen individuell adaptiert und über unterschiedlichste Kanäle ausgespielt. Diese höhere Taktzahl effizient zu managen, erfordert schlanke operative Prozesse und den Einsatz entsprechend zugeschnittener Tools. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir in der ab sofort verfügbaren neuen Version 5.7 unserer Marketing Efficiency Cloud eine Reihe neuer Lösungen insbesondere für das Digital Asset Management und für das Management von lokal angepassten Produkt-Informationen (Beschreibungstexte, Währungen, Maßeinheiten) entwickelt.

Das Modul Media Pool kann ab sofort in einer Mobile-Variante genutzt werden. Damit können alle Digital Assets oder eigens dafür vorgesehene Medien auch für Smartphones und Tablets publiziert werden. Typische Anwendungsszenarien für unseren Media Pool Mobile sind zum Beispiel Messeauftritte oder die Vertriebsunterstützung für beratungsintensive Produkte. Ein weiteres Highlight ist die neue Smart Search-Funktion im Media Pool. Mithilfe kundenspezifisch definierbarer Suchkategorien und vor allem der Möglichkeit, diese individuell gewichten zu können, finden Anwender auch in sehr umfangreichen Mediendatenbanken schnell diejenigen Bilder, Folien, Videos oder pdf-Dateien, die für den jeweiligen Verwendungszweck die höchste Relevanz haben.

Mit dem Digital Marketing Center integrieren wir die Technologie der 2014 übernommenen advertzoom in unsere Marketing Efficiency Cloud. Im neuen Modul werden digitale Kampagnen geplant, in die jeweiligen Kanäle ausgespielt und Ergebnisse automatisch aufbereitet. Das Digital Marketing Center verfügt über Schnittstellen zu allen führenden Tools und Plattformen, darunter Google AdWords, Facebook, Google Analytics, Webtrekk, Adobe Analytics und AdClear. Mit dem neuen Modul machen wir die Marketing Efficiency Cloud fit für eine ganzheitliche und kanalübergreifende Steuerung und Kontrolle digitaler Marketing-Maßnahmen, und schaffen damit eine weitere Voraussetzung für mehr Agilität im Marketing.

Share Button

Ein gutes Paar: Database Publishing und MRM

16. October 2012 by Stephan Nobs | Comments Off on Ein gutes Paar: Database Publishing und MRM

Marketing kümmert sich um die „schönen Bilder“ und die „schlauen Sprüche“? Für Details und „hard facts“ sind aber die Kollegen zuständig? Diese Zeiten haben sich geändert: Im Sinne einer ganzheitlichen Produkt- und Unternehmenskommunikation wachsen die Verantwortlichkeiten und die Anwendungsfelder immer stärker zusammen – das gilt im Zuge dessen auch für Werbemittel- und Katalogproduktion bzw. Marketing Resource Management (MRM) und Database Publishing.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, sind Werk II und BrandMaker eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ergebnis: eine nahtlose Schnittstelle, welche die Nutzung der Database Publishing-Komponente von Werk II direkt aus der Arbeitsumgebung von BrandMaker heraus erlaubt.

So können alle Kommunikationsmaßnahmen – von der saisonalen Kampagne bis zum tausendseitigen Katalog – in einer einzigen Arbeitsumgebung geplant, gesteuert, umgesetzt und individualisiert werden, inklusive komplexer Tabellenstrukturen und direktem Zugriff auf das Marketing-PIM und das Digital Asset Management.

Über die Konvergenz bislang getrennter Anwendungen sowie über das Zusammenwachsen von MRM und Database Publishing sprechen Werk II-Geschäftsführer Horst Huber auf der RoadMap 2012 von BrandMaker sowie Mirko Holzer, Geschäftsführer von BrandMaker, auf dem priint:day von Werk II.

Share Button