Was Sie bei Ihrer Suche nach einem Marketing Operations Manager unbedingt beachten sollten

W

Herrscht Ihrer Meinung nach in Ihrer Marketingabteilung ein ziemliches Durcheinander? Wird es für Ihre Teams und Projektleiter zusehends schwieriger, die vielen unterschiedlichen Projekte erfolgreich abzuwickeln, ohne dabei ihre täglichen Aufgaben zu vernachlässigen? Dann macht es sicherlich Sinn, einen Marketing Operations Manager an Bord zu holen. Da moderne Marketingabteilungen immer mehr Aufgaben erfüllen müssen, ist es umso wichtiger, dass diese Vielzahl an Projekten und Abläufen mit Übersicht und Geschick gesteuert wird.

Hier kommt nun der Marketing Operations Manager ins Spiel, dessen zentrale Funktion mittlerweile viele Unternehmen quer durch alle Branchen erkannt haben. Denn heutzutage sind Marketingteams bestrebt, zunehmend datenbasierte Strategien in ihre Kampagnen einfließen zu lassen, die über zahlreiche unterschiedliche Kanäle optimiert werden müssen,. Auch neue innovative Strategien sind zu entwickeln, um das Unternehmen zielgruppengerecht zu präsentieren.

Laut der CMO-Studie sind die Marketingbudgets in den letzten zehn Jahren stetig gewachsen. Unternehmen veranschlagen durchschnittlich mehr als 11 % ihres Gesamtbudgets für Marketingaufgaben:

Quelle: The CMO Survey

Die Chief Marketing Officers spüren den Druck, der mit diesem Wachstum und den damit verbundenen Verantwortlichkeiten einhergeht. Der Studie zufolge sehen die CMOs – auch wenn sie das tatsächliche Wachstum eventuell überschätzen – fortlaufende Steigerungsraten hinsichtlich der Marketingbudgets in ihren Unternehmen:

Angesichts immer höherer Budgets und zunehmender Arbeitsbelastung ist es leicht nachvollziehbar, dass Unternehmen nach einem Manager suchen, der die abteilungsübergreifenden Abläufe organisiert und überwacht.

Laut dem McKinley Marketing Partners 2018 Hiring Trends Report übertrifft die Nachfrage nach Marketing Operations Managern mit Platz 4 auf dem Marketingstellenmarkt sogar Funktionen in wachstumsstarken Bereichen wie Research & Analytics, Beziehungsmanagement und Produktmarketing.

Mit dem Ausbau der Stellen im Marketing und den sich fortlaufend verändernden Strategien und Kanälen erweitert sich auch das Spektrum an Marketingmaßnahmen.

Was macht ein Marketing Operations Manager?

Da die Rolle des Marketing Operations Manager erst in jüngster Zeit an Bedeutung gewonnen hat, ist vielen Unternehmen noch nicht ganz klar, welche Funktionen diese Position beinhalten sollte. Wie kann der neue Manager dazu beitragen, das Marketing effizienter zu steuern? Wie hoch ist der Mehrwert für das Unternehmen? Häufig wird die Position mit der eines Marketing-Projektmanagers verwechselt, sie sind jedoch grundverschieden.

Während der Marketing-Projektmanager mit jedem neuen Projekt auch neue Aufgabenstellungen bekommt, übernimmt der Marketing Operations Manager fortlaufende Funktionen innerhalb des Unternehmens. Sein Fokus liegt weniger auf spezifischen Projekten oder Zielen; er verantwortet vielmehr einen umfassenderen Bereich innerhalb der Marketingabteilung und des gesamten Unternehmens.

Früher nahmen Operations Manager in den meisten Unternehmen oft eine rein operative Rolle ein. Im Laufe der Zeit hat sich ihre Rolle jedoch auch auf die strategische Planung und Ausführung ausgeweitet. Im Organigramm wird die Position normalerweise der Junior-Managementebene zugeordnet, die oft direkt an den CMO oder andere Positionen der Führungsebene berichtet.

Aufgabenbereiche des Marketing Operations Managers

Da sich die Position in den einzelnen Unternehmen unterschiedlich darstellen kann, sind umfassende Marketingkenntnisse sicherlich von Vorteil.

Auch wenn es hier und da Unterschiede geben mag, so können die Aufgaben doch auf wenige Schlüsselbereiche heruntergebrochen werden:

Strategieumsetzung organisieren: Prozesse und Systeme

Prozessgestaltung

In der Regel hat der Marketing Operations Manager die Aufgabe, operative Strategien voranzutreiben und deren Umsetzung zu überwachen. Er analysiert Daten und historische Entwicklungen, um Einblicke zu gewinnen und operative Verbesserungspotenziale für die Abteilung zu identifizieren.

Kurz gesagt, ein Marketing Operations Manager spielt eine aktive Rolle bei der Optimierung aller Marketingaufgaben und -systeme mit der Zielsetzung, die übergeordnete Strategie effektiv umzusetzen. Dies kann Änderungen in punkto Technologie und Taktik mit sich bringen, was wiederum zu einem breiten Themenspektrum führt – von Digital Marketing und Database Marketing über Customer Experience, Datenspeicherung und -bereinigung bis hin zu Werbung und Content-Prozessen – all dies gilt es abzudecken.

Organisation der Systeme

Häufig überwachen Marketing Operations Manager die Implementierung von Marketingsystemen wie Oracle Eloqua (Kampagnenmanagement), HubSpot (Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice) oder Adobe Experience Cloud (Kundenerlebnis).

Tägliche Abläufe koordinieren: Ressourcenzuteilung & Kampagnenmanagement 

Priorisierung der Projekte

Der Marketing Operations Manager ist für die Priorisierung der Projekte innerhalb der Marketingabteilung verantwortlich. Wichtig dabei ist herauszufiltern, welche Projekte Vorrang haben – und dies auf täglicher, wöchentlicher, monatlicher oder vierteljährlicher Basis. Der Erfolg hängt von seiner Fähigkeit ab, die unterschiedlichen Projekte richtig zu bewerten und den Teams zu ermöglichen, mehrere Projekte gleichzeitig durchzuführen – und zwar so effektiv wie möglich.

Zuordnung der Projektverantwortlichkeiten

Der Marketing Operations Manager spielt eine entscheidende Rolle bei der Überwachung der täglichen Marketing Resource Management-Abläufe (MRM). Auf der Basis wichtiger Daten und Marketingkennzahlen erstellt er Berichte zur Leistung der gesamten Marketingabteilung.

Anhand der Ergebnisse ermittelt er „Lücken“ in aktuellen Strategien und entwickelt Konzepte und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung. Dazu gehört zumeist auch die Entwicklung oder Überwachung von Systemen, die zu einem besseren Lead-Management, höherer Datenqualität und strengeren Kontrollen des Einsatzes von Marketing-Ressourcen in der gesamten Abteilung führen. Darüber hinaus koordiniert er häufig die täglichen Kampagnenaktivitäten und erstellt entsprechende Analysen, um die Wirksamkeit der Maßnahmen adäquat bewerten zu können.

Erkenntnisse und Rückschlüsse liefern: Analysen & Berichte

Ob Marketingkampagne oder betriebliche Effizienz – die Analyse von Maßnahmen und Prozessen gehört zum täglichen Brot eines jeden Marketing Operations Managers. Er bewertet den Erfolg neuer Marketingansätze und erarbeitet gemeinsam mit seinem Team Optimierungsmaßnahmen. Zugleich sorgt er für die Einhaltung bewährter Methoden und Verfahren.

Eine zentrale Aufgabe besteht zudem darin, das Top-Management oder die CMOs mittels der Analyseberichte auf dem Laufenden zu halten, sodass diese nachvollziehen können, wohin die Marketinggelder fließen und wie die Ausgaben überwacht und angepasst werden, um die gesteckten Unternehmensziele zu erreichen. Häufig werden in wöchentlichen Meetings die relevanten KPIs besprochen und neue zielführende Themenschwerpunkte gesetzt.

Team auf Ziele ausrichten: Zusammenarbeit und Kommunikation

Die Position des Marketing Operations Manager ist teamorientiert ausgerichtet. So betreut er in enger Zusammenarbeit mit seinem Team spezifische Projekte. Gemeinsam mit den Nachwuchskräften werden dabei größere Lücken in der Strategie aufgezeigt. Um die Wirkung des Marketingbudgets zu maximieren, steht der Marketing Operations Manager im direkten Kontakt mit den Vertriebs- und Finanzabteilungen. Berichtet wird direkt an das Top-Management. Im Austausch mit den Führungskräften werden abteilungsübergreifende Strategien und Ziele festgelegt. Diese vielfältigen koordinativen Tätigkeiten erfordern eine detailorientierte und strukturierte Vorgehensweise.

Erforderliche Qualifikationen

Aufgrund der weitreichenden Verantwortung sollte Ihr Marketing Operations Manager ein bestimmtes Qualifikationsniveau und ein gewisses Maß an Erfahrung und Know-how mitbringen. Ein neuer Mitarbeiter, der nicht über die erforderlichen Skills verfügt, kann schnell mit der Komplexität überfordert sein und über zu wenig Erfahrung verfügen, um sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Berufserfahrung

Berufliche Erfahrung im Bereich Marketing Management ist ein Must-have für die Position. Ihre Kandidaten sollten über mindestens vier Jahre Erfahrung in Marketingpositionen verfügen. Zudem dürften Kenntnisse in Bereichen, die in Ihrem Unternehmen eine wichtige Rolle spielen (offline, digital oder analytisch) von Vorteil sein. Im Idealfall verfügt ein Marketing Operations Manager über ein breites Erfahrungsspektrum in punkto Medien, Plattformen, Kanälen und Strategien, auf das er zurückgreifen kann, um das Verbesserungspotenzial in Ihrem Unternehmen gezielt zu identifizieren.

Darüber hinaus sollte ein kompetenter Bewerber auch Know-how hinsichtlich der Durchführung detaillierter Datenanalysen und Aufschlüsselung der Prognoseergebnisse mitbringen. Zu den zentralen Aufgaben gehören die Datenanalyse und Berichterstellung, denn diese Ergebnisse sind nicht nur für die eigene Arbeit relevant, sondern dienen auch dem Managementteam als Standortbestimmung der Abteilung.

Ausbildung

Ein qualifizierter Bewerber sollte mindestens über einen Bachelor-Abschluss in einem betriebswirtschaftlichen oder technischen Studiengang verfügen, dessen Fächer Bezug auf das künftige Berufsfeld haben. Dazu können unter anderem Abschlüsse in den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Informatik, Betriebswirtschaft und Informatik gehören. Doch sollte ein noch stärkeres Augenmerk auf die Berufserfahrung eines Kandidaten gelegt werden, da die Position ein breitgefächertes Marketingwissen erfordert, das nur in der Praxis erworben werden kann.

Überlegungen rund um Einstellung und Gehalt

Nachdem wir uns eingehend mit der Rolle des Marketing Operations Managers befasst haben, geht es im Folgenden um wichtige Aspekte zum Thema Einstellung und Gehalt.

Das Gehalt eines Marketing Operations Managers

Da jedes Unternehmen unterschiedliche Anforderungen und Erwartungen an seinen Marketing Operations Manager hat, können die Gehälter variieren. Laut GlassDoor liegt das durchschnittliche Gehalt für die Position bei etwas über 61.000 US-Dollar, wobei die Gehälter meist zwischen 35.000 und 75.000 US-Dollar einzuordnen sind. Die höchste Gehaltsstufe liegt bei etwa 100.000 US-Dollar.

Das Vorstellungsgespräch

Auf der Suche nach einem qualifizierten Kandidaten sollten Sie im Bewerberinterview auf einige wichtige Punkte eingehen. Während Ihre Fragen von den Kanälen, Plattformen und Lösungen abhängen, die Ihr Unternehmen in seinen Marketingkampagnen verwendet, sollte man im Gespräch auch auf die folgenden Themen explizit eingehen:

  • Welche Marketingkanäle haben Sie schwerpunktmäßig für Ihre Marketingkampagnen bedient? Wie sieht Ihre Erfahrung in diesem Bereich aus?
  • Mit welchen Marketingplattformen und -systemen haben Sie zuvor gearbeitet?
  • Welche Kenntnisse konnten Sie im Bereich Datenanalyse und Berichterstellung, insbesondere in punkto operativer Analyse und Marketingkampagnenanalyse erwerben?
  • Welche wichtige Veränderung oder Neuerung haben Sie in Ihrer vorherigen Tätigkeit vorangetrieben? Welche Erfolge konnten erzielt werden?
  • Haben Sie Erfahrung in der Leitung von Marketingteams und der Übertragung von Aufgaben?
  • Wie priorisieren und entscheiden Sie bei einer langen Liste von Verantwortlichkeiten, welche Aufgaben am wichtigsten sind?
  • Wie stellen Sie eine strukturierte Vorgehensweise sicher? Wie bewältigen Sie das breite Spektrum an Verantwortlichkeiten?
  • Wie setzen Sie sich mit neuen Lösungen oder Technologien auseinander? Welche Maßnahmen würden Sie ergreifen, um sich selbst fortzubilden und das notwendige Wissen zu erwerben?
  • Welchen Führungsstil vertreten Sie?
  • Sind Sie kommunikativ? Wie würden Sie Ihre Besprechungstermine koordinieren, wenn Sie an einem einzigen Tag mit Dutzenden von Personen über verschiedene Unternehmensebenen hinweg Gespräche führen müssten?

Diese Fragen sollten ausreichen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Sie können diese einfach an die für Ihr Unternehmen relevanten Themenstellungen anpassen und erweitern.

Eine Rolle von wachsender Bedeutung

Marketing Operations Manager sind heute gefragter denn je. Dies ist auf  kontinuierlich steigende Marketingbudgets und die Vielzahl an Kanälen, Plattformen und Lösungen zurückzuführen, die die Unternehmen täglich nutzen. Legen Sie genau fest, welche Aufgabenbereiche und Kompetenzen Ihr künftiger Marketing Operations Manager abdecken sollte, um so den passenden Bewerber für Ihr Unternehmen zu finden: einen kompetenten Experten, der Sie dabei unterstützt, noch effizienter zu werden, die Wirkung Ihres Marketingbudgets zu maximieren und Ihrem Top-Management einen genauen Einblick in Ihre Aktivitäten und Erfolge zu geben.

Romek Jansen Von Romek Jansen

Top Beiträge

Kategorien

Archiv