KategorieBrandMaker

Turbo statt Flaschenhals – Entdecken Sie auf der DMEXCO 2019 das Potenzial von Marketing Resource Management!

T

BrandMaker zeigt auf der diesjährigen DMEXCO in Köln, wie Marketing Resource Management (MRM) das Marketing zum Powerhouse des Unternehmens macht.

Die Anforderungen an Marketingteams sind in den letzten Jahren gestiegen: immer mehr Content, immer mehr Versionen, immer mehr Produkte, immer mehr Endgeräte, immer mehr Channels, immer mehr Sprachen … Durch die regelrechte Explosion digitaler Inhalte und Kanäle ist das Marketing so komplex geworden, dass es kaum noch zu bewältigen ist, vor allem in großen, multinationalen Unternehmen.

(mehr …)

Passende Digital Assets stets und überall griffbereit

P

Mobile Digital Asset Management (DAM)-Systeme sind entscheidend, wenn es darum geht die Interessen von Marketing und Vertrieb unter einen Hut zu bekommen. Dabei ist es für Ihr Vertriebsteam ausschlaggebend, schnell auf den gewünschten Content zugreifen zu können und diesen mit ihren Interessenten und Kunden zu teilen – zu jeder Zeit und an jedem Ort. Überzeugender Content macht sich definitiv bezahlt und trägt zur Maximierung Ihrer Marketing-Performance bei.
(mehr …)

Weniger Stress und mehr Produktivität – dank strukturierter Contentgenerierungs­prozesse

W

Herausragender Content zahlt sich aus. Doch als Marketer müssen Sie natürlich noch viele weitere Aspekte berücksichtigen. Mit der richtigen Marketingtechnologie lässt sich die zunehmende Komplexität der Contenterstellung jedoch effizient bewältigen. Dabei entlasten Sie zugleich Ihr Marketingteam und liefern Ihrem CFO eine positive Überraschung.
(mehr …)

Content-Lokalisierung ist King oder Wie man erfolgreich einen „Royale mit Käse“ verkauft

C

Content-Lokalisierung kann sich erheblich auf Ihre Gewinnspanne auswirken. Wir haben für Sie eine Liste der wichtigsten Aspekte zusammengestellt, die man bei der Lokalisierung von Content berücksichtigen sollte – einschließlich der Tools, die Sie benötigen, damit Ihre Message stets Ihre Zielgruppe erreicht – und zwar weltweit.
(mehr …)

Customer Engagement: Über das Was, Warum und Wie

C

Customer Engagement ist ein Thema, das in den letzten Jahren mehr und mehr Aufmerksamkeit bekommen hat.

Das Thema ist in einem Reifeprozess. Aber die Early Adopters, die Evangelisten, Meinungsführer und Unternehmen, die sich des Themas annehmen, sind sich nicht einig über „das Was, das Warum und das Wie“.
Sie finden im Internet viele Meinungen, was Customer Engagement ist, was man von einem guten Customer Engagement hat und wie man es erlangt.

(mehr …)

Wie funktioniert richtiges B2B-Pull Marketing?

W

Warum unserer Meinung nach Push-Marketing der Vergangenheit angehört und wie potenzielle Kunden jetzt mittels Pull-Marketing ihre Customer Journey selbst gestalten können, war Thema unseres Blog-Beitrags vom 15. Mai. Doch wie lässt sich der Übergang vom Push- zum Pull-Marketing konkret umsetzen?

Zur Beantwortung dieser Frage lassen Sie uns erst einmal in Gedanken einen Schritt zurücktreten. Wenn Kunden selbst in der Lage sein sollen, zu bestimmen, welchen Content sie wann konsumieren können – was heißt das genau? Das heißt, dass wir ihnen zum gewünschten Zeitpunkt sinnvolle und interessante Inhalte liefern müssen. Im ersten Schritt gilt es nun herauszufinden, wie wir zum passenden Zeitpunkt den potenziellen Kunden erreichen können. Deshalb müssen wir den Content, der uns zu Verfügung steht, an die Bedürfnisse des Interessenten anpassen. Wir bei Brandmaker analysieren hierzu die verschiedenen Phasen des Kaufprozesses, die der potenzielle B2B-Kunde durchläuft. Zugleich wählen wir die richtigen Kanäle. (mehr …)

Top Beiträge

Kategorien

Archiv