KategorieUnkategorisiert

Der richtige Content zur richtigen Zeit beim richtigen Empfänger

D

In unserem letzten Artikel haben wir beschrieben, wie Sie Interessenten segmentieren können – je nachdem in welcher Phase des Kaufzyklus sie sich befinden. Sie haben auch erfahren, welche die erfolgsversprechendeste Phase ist und wie Sie den passenden Content für das Informationsbedürfnis in jeder Phase erstellen. Heute geht es darum, wie Sie mit dem passenden Content Ziele erreicht.

Die erste Conversion ist immer eine Herausforderung. Sie haben Content für jede Phase des Verkaufszyklus, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung könnte die perfekte Lösung für die Herausforderung Ihres Interessenten sein. Aber dieser weiß nicht, wer Sie sind.
(mehr …)

Die Geschichte des Push-Marketing…. Und warum es heutzutage nicht mehr funktioniert

D

Als die Medien eine effektive Möglichkeit boten, unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen, hat das Push-Marketing an Zugkraft gewonnen: Zuerst wandte man sich über Zeitungen an die potenziellen Käufer, danach folgten Fernsehwerbung, Postwurfsendungen und Sponsoring.

In der Tat weckte jeder neue Weg, über den man Konsumenten erreichen konnte, die Begeisterung der Marketers. Jeder neue Kanal bereicherte das Arsenal, das sie einsetzten, um Interessenten mit so viel Werbung zu bombardieren, wie ihr Budget es zuließ. Potenzielle Käufer waren hierbei immer passive Empfänger, machtlos der Flut an Informationen ausgesetzt. (mehr …)

Das Gold des digitalen Marketings: Customer Journeys zielgerichtet erstellen und lenken

D

Weg vom Push-Marketing, hin zum Pull-Marketing. Der Schlüssel zum Erfolg im B2B-Digitalmarketing liegt in der Leichtigkeit – soll heißen, Ihre Interessenten müssen jederzeit mühelos an die für sie persönlich relevanten Inhalte gelangen. Als Marketer gilt es somit, Interessenten oder Kunden auf ihrer Reise zu begleiten und ihnen eine Auswahl an relevantem Content bereitzustellen.
(mehr …)

Im Weihnachtsurlaub und trotzdem up-to-date

I

outofofficeDie Weihnachtszeit kommt immer schneller als erwartet. Vielleicht sind Sie gerade auf dem Weg, die letzten Kleinigkeiten zu erledigen, haben aber leider vergessen, ihren Abwesenheits-Assistenten zu aktivieren und müssen deshalb noch einmal an Ihren Schreibtisch zurückkehren? Ich frage mich ja immer, wer eigentlich im Büro ist und all die “out-of-office-Nachrichten” liest.

(mehr …)

Käufer brauchen Verkäufer – so wie Rocky Adrian braucht

K

rocky-1431458Gehören Sie auch zu den Verkäufern, die abends mit dem Laptop auf dem Sofa sitzen und Angebote verschicken? Dann wird dieser Beitrag Ihnen das perfekte Argument liefern, den Rechner auszuschalten, sich zurückzulehnen und einen guten Film zu schauen. Denn von Filmen können Sie lernen. Sie müssen nur wissen, worauf Sie achten müssen, dann stehen Sie am nächsten Morgen als besserer Verkäufer auf.

Wie ein geschlagener Boxer zum Kassenschlager wird

Rocky, Star Wars, Platoon, Dirty Dancing … alle diese Filme zählen zu den Filmklassikern und wurden zu echten Blockbustern. Sie haben ihre Protagonisten zu den Reichen und Berühmten in Hollywood gemacht.

(mehr …)

B2B-Marketing: Worüber sprechen wir hier eigentlich?

B

Im B2B-Marketing geht es eh nur um Produktinfos und schöne Bilder. B2B-Marketing ist langweilig und meist analog. Das B2B-Marketing hinkt dem B2C-Marketing hinterher… Diesen Vorurteilen begegnet man im B2B-Marketing immer wieder und mitunter sind sie nicht von der Hand zu weisen.

Snackable Content: Leicht verdaulicher oder schnell zu erfassender Content. Hier in Form von Snackable Vitamines auf der B2B Marketing Konferenz 2016.
Snackable Content: Leicht verdaulicher oder schnell zu erfassender Content. Hier in Form von Snackable Vitamines auf der B2B Marketing Konferenz 2016.

Dass das digitale Marketing längt Einzug gehalten hat im kundenorientierten B2B-Marketing bewies der B2B-Marketing Kongress, der letzte Woche in Würzburg stattfand.

Die Themen des Tages:
•    Wie verändert sich das Marketing durch die Digitalisierung?
•    Wie verändern sich die Anforderungen an einen B2B-Marketer?
•    Welche Ansprüche ergeben sich daraus an die IT eines Unternehmens?
•    Wie verändert sich die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb?
•    Wogegen müssen sich Marketer für Ihre B2B-Marken wappnen?
•    Wie gelingt es Unternehmen weiterhin Kunden langfristig zu binden?

Um es vorweg zu nehmen, die Antworten waren – genau wie bei der B2C-lastigen dmexco gespickt mit Worten, die zwar jeder schon viel zu oft gehört und gelesen hat, die aber mitnichten allen Marketingprofis so ganz geläufig sind. Lead Generierung, Nurturing, Engagement, Content Marketing, Sales Funnel, Customer Journey und nicht zuletzt die Marketing Automation waren auch hier in den Vorträgen zu hören.

Höchste Zeit, in aller Kürze etwas mehr Klarheit in die Begriffe zu bringen:

(mehr …)

So bauen Sie die perfekte Customer Journey

S

Content Marketing, Digitales Marketing, Customer Journey – Marketingjargon, der mehr Marketingprofessionals verwirrt als begeistert. Hier erfahren Sie, wie Sie in fünf Schritten eine erfolgreiche Customer Journey bauen.customer_journey

 

1.    KEINE ANGST – eine Customer Journey zu kreieren macht Spaß!

2.    DAS THEMA
Was wollen Sie mit einer Customer Journey voran bringen? Wollen Sie mehr Lizenzen Ihrer TalentManagement-Software verkaufen, mehr der neuen, revolutionären 3D-Druckmaschine oder wollen Sie bestehende Kunden zum Cross-Selling bewegen? Welches Thema auch immer es ist – es muss klar beschrieben und umrissen sein.

(mehr …)

Das perfekte Geschenk für den Vertrieb

D

Was die Suche nach dem perfekten Geschenk mit dem Verhältnis zwischen Marketing und Vertrieb zu tun hat? Nunja, zumindest häufig dieselbe Ausgangsfrage: „Was wünschst Du Dir?“ Während es in mancher Partnerschaft unmöglich scheint, darauf eine Antwort zu bekommen, wird der Vertrieb meist deutlicher: „Leads! Und zwar gute!“

Und dieser Antwort bzw. diesem Wunsch folgen die „üblichen“ Aktivitäten. Während zum Beispiel Ehefrauen und Ehemänner unzählige Geschäfte physisch oder virtuell betreten, planen Marketingfachleute wie wild Kampagnen, Newsletter und werfen ihre Content-Netze aus: auf dass möglichst viele Leads sich darin verfangen! (mehr …)

Top Beiträge

Kategorien

Archiv