KategorieUnkategorisiert

10. Markenkonferenz B2B in Würzburg: Jetzt anmelden und 100 Euro Rabatt-Code sichern!

1

Logo-MarkekonferenzAm 17. November feiert die Markenkonferenz B2B ihr 10-jähriges Jubiläum. Und weil zu Geburtstagen auch Geschenke gehören, machen wir den Lesern unseres Blogs ein besonderes Angebot: Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie einen Rabatt-Code im Wert von 100 Euro. Jetzt Rabatt-Code anfordern

Die Jubiläums-Markenkonferenz B2B bietet den Teilnehmern ein volles Programm. Unter dem Motto „Marketing ist Chefsache! Die B2B-Marke als Managementinstrument“ erwarten Sie hochkarätige Fachvorträge, spannende Praxiscases und informative Transfer-Sessions. Selbstverständlich gibt es auch ausreichend Zeit für Networking und den persönlichen Austausch. Sind Sie mit dabei? Wir freuen uns darauf, Sie in Würzburg zu begrüßen!

Bestens vernetzt: BrandMaker Integrations-Framework verbindet Marketing Efficiency Cloud mit Unternehmens-IT

B

Whitepaper DEDie Integration von Marketing-Technologie in ein komplexes IT-Umfeld ist eine Aufgabe, die oft bereits Unternehmen mittlerer Größe zu meistern haben. Dies gilt natürlich auch für Marketing-Technologie wie unsere Marketing Efficiency Cloud. Für unsere Kunden haben wir eine ganze Reihe von Integrationen umgesetzt, um unsere Lösungen mit anderen Business-Applikationen, wie beispielsweise firmenweit eingesetzten ERP- oder CRM-Systemen, zu verbinden. Einige typische Anwendungsbeispiele aus der Praxis sind:

  • Der Media Pool als zentrales Repository hält aktuelle Produktfotos und Kampagnen-Visuals vor, die auf internen und externen Websites im CMS eines Drittanbieters zu verwenden sind.
  • Marketingrelevante Daten aus dem PIM sollen in unser Marketing PIM gespiegelt und dort mit Werbetexten, Bildern, kanalspezifischen Informationen etc. angereichert werden. Dies ist notwendig, da das technische PIM hierfür oftmals nicht geeignet oder organisatorisch nicht vorgesehen ist.
  • Im Marketing Planer erfolgt die strategische Planung sämtlicher Marketingaktivitäten, Informationen zu den Budgets und eingegan­gene Rechnungen liegen aber im ERP-System vor. Die aktuellen Budget-Daten sind darum in den Marketing Planer zu überführen.

Für all diese Szenarien haben wir ein und dieselbe Lösung: standardisierte Schnittstellen für die Module der Marketing Efficiency Cloud. Lesen Sie in unserem Whitepaper „Praxiserprobte Schnittstellen für die Systemintegration“, wie Sie die Marketing Efficiency Cloud mit Ihrer Unternehmens-IT vernetzen können.

Brand2Global 2015 – Eindrücke unseres CMO

B

Die Konferenz Brand2Global dreht sich um die Frage, wie globale Marken in lokalen Märkten erfolgreich sein können, wie eine globale Markenführung und Marketingkommunikation für die Erfordernisse lokaler Märkte adaptiert werden müssen. Ende September haben sich rund 150 Unternehmensvertreter aus der ganzen Welt in der europäischen Marketinghauptstadt London getroffen. Ebenfalls vor Ort war unser CMO Andreas Dürr, der für uns „Daheimgebliebene“ ein paar Impressionen geschossen hat…

Volles Haus in Köln

V

Logo_RoadMap2015Auch der längste Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn konnte die „RoadMap 2015“ nicht stoppen: über 200 Teilnehmer aus zehn Ländern folgten unserer Einladung und machten dem Motto „The Future of Marketing is Agile“ alle Ehre. Unsere 2. Internationale User Conference am 20. Mai in Köln war ein voller Erfolg, dafür sorgte zum Auftakt bereits Keynote-Speaker Scott Brinker, viel zitierter Herausgeber der „Marketing Technology Landscape“. Weitere Highlights waren die Vorträge von Sven E. Jarby von OC Oerlikon, Marc Everz von HRS und Jakob Bayer von Hewlett-Packard, die in ihren Vorträgen erklärten, wie unsere Marketing Efficiency Cloud sie in ihrem Unternehmensalltag unterstützt.

Besonders regen Gebrauch haben unsere Gäste von den in diesem Jahr erstmals angebotenen Roundtables gemacht. Dort konnten sie mit anerkannten Experten zu ausgewählten Themen, wie z.B. der lokalen Adaption globaler Marken, diskutieren. Ebenfalls groß war das Interesse der Teilnehmer an der kommenden Version 5.8 unserer Marketing Efficiency Cloud. Schwerpunkt der Version 5.8 ist das Zusammenspiel zwischen Marketing und Vertrieb. Unter anderem schlagen wir mit der Anbindung der weltweit führenden CRM-Plattform Salesforce und der neuen Komponente Media Pool Mobile weitere Brücken zwischen beiden Bereichen.

„Wir sind begeistert, dass wir trotz des Bahnstreiks noch deutlich mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr begrüßen durften, als wir die Konferenz zum ersten Mal veranstaltet haben“, sagt Mirko Holzer, CEO von BrandMaker. „Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sich die ‚RoadMap‘ bereits einen festen Platz in den Kalendern derjenigen erobert hat, die sich professionell mit dem Einsatz von Marketing-Technologie in den Unternehmen beschäftigen.“

Einen Rückblick und alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.brandmaker.com/roadmap.

Der Einsatz von Marketing-Portalen im Local Area Marketing

D

Dr. Gesine Herzberger_marconomyAuf unserer bevorstehenden User Conference werden in einer Reihe von Kundenvorträgen verschiedene Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Branchen vorgestellt. Zum Abschluss dieses Programmteils spricht Dr. Gesine Herzberger, leitende Redakteurin von marconomy, mit dem Brand Consultant Stefan Gruenert über die Herausforderungen bei Auswahl, Implementierung und Betrieb solcher Portale. Während bei den Kundenvorträgen davor eher das Ergebnis im Mittelpunkt steht, geht es hier mehr um den Weg dorthin. Gruenert hat unter anderem bei EURONICS mit unseren Modulen eine umfassende Lösung für einen einheitlichen Markenauftritt eingeführt.

EURONICS, die zweitgrößte Elektronikhandelskette in Europa und größte Verbundgruppe der Branche, ist dezentral organisiert: Als selbstständige Händler sind die knapp 2.000 Mitglieder natürlich in erster Linie am eigenen Geschäftserfolg interessiert. Für EURONICS war es deshalb eine elementare Herausforderung, seine Mitglieder dazu zu bringen, die gemeinsame Dachmarke konsistent zu kommunizieren, um im Marketing maximale Synergien zu erzielen. Diese Herausforderung meistert EURONICS mithilfe eines umfassenden Marken-Portals auf Basis unserer Marketing Efficiency Cloud.

Interesse an weiteren spannenden Anwendungsbeispielen unserer Kunden? Dann besuchen Sie uns auf unserer User Conference am 20. Mai 2015 in Köln. Mehr Informationen und Anmeldung unter www.brandmaker.com/roadmap.

Mitreden ist Programm

M

Ulrich Henes_workshopNicht einmal mehr zwei Wochen, dann ist es wieder soweit: in Köln findet die „RoadMap 2015“, die 2. Internationale User Conference von BrandMaker, statt. In diesem Jahr wird das Programm der „RoadMap 2015“ erstmals um das Format „Roundtables“ erweitert. Getreu dem Veranstaltungsmotto „The Future of Marketing is Agile“ können Teilnehmer die verschiedenen Roundtables nutzen, um ausgewählte Fragestellungen mit ausgewiesenen Experten zu diskutieren. Ich freue ich mich, einen Roundtable leiten zu dürfen.

Der Roundtable, den ich gemeinsam mit Bruno Herrmann von Nielsen und Elliot Polak von Textappeal bestreiten werde, trägt den Titel „Taking Brands Global“. Gemeinsam mit uns können die Teilnehmer der RoadMap 2015 erörtern, was bei der Adaption von Werbemitteln und Kampagnen für die jeweiligen Zielmärkte zu beachten ist und welche Rolle die sich rasant verändernde Landschaft der sozialen Medien dabei einnimmt – denn Globalisierung heißt immer auch Lokalisierung der eigenen Marken- und Marketingbotschaft – und das bedeutet weit mehr als die bloße Übersetzung von Texten.

Unsere Session wird eine waschechte Expertenrunde, geleitet von international erfahrenen Marketing-Entscheidern. Jeder Teilnehmer wird die Möglichkeit haben, sein Wissen und seine eigenen Erfahrungen mit einzubringen. Bruno Herrmann (Nielsen) eröffnet den Roundtable mit einer kurzen Präsentation. Sein Thema: „How to ensure and increase your brand effectiveness in international and diverse markets.” Und Elliot Polak, Gründer und CEO von Textappeal, einem in London ansässigen Beratungsunternehmen für globale Kommunikation, wird aktuelle Herausforderungen in den Bereichen Trans-Creation und Social Media ansprechen.

Wichtiger Hinweis: Um dem produktiven Austausch über dieses hochaktuelle Thema die nötige Zeit einzuräumen, haben wir den Roundtable eine halbe Stunde länger als ursprünglich geplant angesetzt. Beginn ist 11.15 Uhr, voraussichtliches Ende um 12.30 Uhr!

Weitere Informationen und Anmeldung zur „RoadMap 2015“ unter: http://www.brandmaker.com/roadmap.

Zu Tisch mit den Experten

Z

Logo_RoadMap2015Wir haben unsere 2. Internationale User Conference am 20. Mai in Köln um zusätzliche Roundtables erweitert. Das Motto „The Future of Marketing is Agile” ist Programm: Zusätzlich zu den Anwendungsbeispielen namhafter Kunden und unseren Technologievorträgen zum Stand der Technik können Teilnehmer die Roundtables nutzen, um gemeinsam mit ausgewiesenen Experten ausgewählte Fragestellungen zu aktuellen Marketing-Themen zu diskutieren. Die Themen reichen von der lokalen Adaption globaler Marken über das effiziente Lizenzrechte-Management bis zu Best Practices in der kosteneffizienten Werbemittelproduktion. Die Roundtables im Einzelnen:

Roundtable „Taking Brands Global“. Globalisierung heißt immer auch Lokalisierung der eigenen Marken- und Marketingbotschaft – und das bedeutet weit mehr als die Übersetzung von Texten. Was bei der Adaption von Werbemitteln und Kampagnen für die jeweiligen Zielmärkte zu beachten ist, beleuchtet der Gründer und Organisator der Brand2Global Conference, Ulrich Henes, zusammen mit Bruno Herrmann (Nielsen) und Elliot Polak (Textappeal). Dabei werden die Experten auch auf Auswirkungen der sich rasant ändernden Landschaft der sozialen Medien eingehen.

Roundtable „Bildbeschaffung und Lizenzrechte“. Beim Lizenzrechtemanagement und der dezentralen Beschaffung von Digital Assets liegt die Tücke im Detail. Die mehrfache Beschaffung der gleichen Medien, die nachträgliche Lizenzierung von zusätzlichen Verwendungen und steuerliche Aspekte im internationalen Marketing können richtig ins Geld gehen. Michaela Schmitz von Roba Images berät eine Vielzahl von Unternehmen, wie sie Bilder und andere Media Assets kostengünstig beschaffen und die Lizenzrechte effizient managen. In diesem Roundtable erklärt sie, worauf es dabei ankommt.

Roundtable „Kosten senken mit Print on Demand“. Print on Demand erlaubt die schnelle, flexible und individuelle Produktion von Geschäfts-, Marketing- und POS-Ausstattung aller Art für Unternehmen jeder Größenordnung. Jochen Schüßler ist Mitglied der Geschäftsleitung bei flyeralarm, dem führenden europäischen Anbieter in diesem Bereich. Er beleuchtet das Thema anhand konkreter Beispiele sowohl unter kaufmännischen als auch unter technischen Aspekten und zeigt anhand von Beispielen aus den Bereichen Print und Werbetechnik, wie Kostensenkungen um bis zu 50 Prozent erzielt werden können.

Weitere Informationen und Anmeldung zur „RoadMap 2015“ unter: http://www.brandmaker.com/roadmap.

Brücken schlagen mit der Version 5.8

B

Logo_RoadMap2015„Da weiß die eine Hand nicht, was die andere tut“, hieß es in der Vergangenheit oft, wenn von der Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb die Rede war. Dabei ist deren Zusammenarbeit essentieller Bestandteil jeder erfolgreichen Kundenansprache. „Marketing muss einen nachweisbaren Beitrag zum Vertriebs- und damit zum Unternehmenserfolg leisten“, erklärt unser CEO Mirko Holzer. Wie sich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmensbereichen mit Unterstützung der kommenden Version 5.8 unserer Marketing Efficiency Cloud verbessern lässt, zeigen wir am 20. Mai in Köln: Dort findet unsere diesjährige User Conference statt, auf der wir die neueste Version unserer Marketingsuite vorstellen. Die Version 5.8 bietet eine ganze Reihe speziell zugeschnittener Funktionen, die eine echte Brücke schlagen zwischen Marketing und Vertrieb – unter anderem die Anbindung von Systemen für das Customer Relationship Management (CRM), namentlich zu Salesforce, der führenden SaaS-Lösung in diesem Bereich.

Unsere neue Komponente Media Pool Mobile ist für Außendienste, Messeauftritte oder Beratungsgespräche am Point of Sale konzipiert. Damit können Werbemittel und Produktinformationen aus dem Digital Asset Management während des Verkaufs- oder Beratungsgesprächs individuell ausgewählt, live gezeigt und direkt an den Kunden weitergegeben werden. Der Zugriff auf jegliche Medienformate aus beliebig großen Bibliotheken erlaubt eine gezieltere Kundenansprache mit relevanten Inhalten und insbesondere ein genaues Tracking, was der Kunde mit den ihm überlassenen Informationen macht.

Eine weitere Neuerung in der Version 5.8 unserer Marketing Efficiency Cloud ist das Digital Marketing Center. Das Modul für die kanalübergreifende Planung, Steuerung und Erfolgskontrolle schließt die Lücke zwischen klassischem Marketing einerseits und digitalem Marketing und eCommerce andererseits. Im Digital Marketing Center werden digitale Kampagnen geplant, in die jeweiligen Kanäle ausgespielt und Ergebnisse automatisch aufbereitet. Das Modul verfügt über Schnittstellen zu allen führenden Tools und Plattformen, darunter Google AdWords, Facebook, Google Analytics, Webtrekk, Adobe Analytics und AdClear.

Weitere Informationen zur diesjährigen User Conference „RoadMap 2015“ gibt es unter http://www.brandmaker.com/roadmap.

Das Who-is-Who im Marketing zu Gast auf der „RoadMap 2015“

D

Logo_RoadMap2015Das Programm steht, die vorläufige Agenda ist veröffentlicht, unsere 2. Internationale User Conference „RoadMap 2015“ unter dem Motto „The Future of Marketing is Agile“ kann kommen. Dass der amerikanische Marketing-Guru und Blogger (chiefmartech.com) Scott Brinker die Keynote hält, stand schon länger fest. Heute freuen wir uns, dass auch die Liste der Kundenvorträge zu Anwendungsbeispielen aus unterschiedlichen Branchen inzwischen fast vollständig ist. Sie umfasst unter anderem den Technologiekonzern Hewlett-Packard, den Hotelvermittler HRS und den Spielzeughersteller Hasbro.

Jakob Bayer von Hewlett-Packard zeigt auf der User Conference, wie HP seine weltweiten Channel-Partner mithilfe der BrandMaker-Lösung in das eigene Marketing einbindet, während am Beispiel Hasbro, bekannt für Spiele-Klassiker wie Monopoly und Trivial Pursuit, eine weitere Einsatzmöglichkeit unserer Marketing Efficiency Cloud demonstriert wird: Das Unternehmen nutzt unsere Marketing Technologie, um die Lokalisierung seiner Werbemittel und Grafikmaterialien zu organisieren. Weitere Anwendungsbeispiele stellen die Marketing-Experten des Schweizer Technologiekonzerns Oerlikon und des amerikanischen Rechenzentrumbetreibers Equinix vor. Parallel präsentieren wir auf der RoadMap 2015 eine Reihe von Technologie-Themen und geben damit einen Überblick über künftige Entwicklungen in Marketing Resource Management und Marketing Prozess Optimierung. Erstmals stehen auch Roundtables zu Themen wie „Taking Brands Global“ oder „How to manage central procurement & licensing of Digital Media Assets“ auf dem Programm.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es unter http://www.brandmaker.com/roadmap.

Headline: Matthias Ehrlich blickt in die Zukunft von Marketeers

H

Matthias_EhrlichMarketing Automation vereinfacht Marketingprozesse, steuert Marketingmaßnahmen über verschiedene Ländergrenzen hinweg, unterstützt bei einem einheitlichen Markenauftritt und kann Marketeers wieder zu einem höheren Ansehen in Unternehmen verhelfen. Wie gehen B2B-Unternehmen diese Disziplin in der Praxis an? Dieser Frage haben sich verschiedene Experten im Gespräch mit marconomy auf der BrandMaker User Conference gestellt. Heute wirft Matthias Ehrlich, Präsident des BVDW, einen Blick in die Zukunft von Marketeers.
„In fünf Jahren wird der Schreibtisch eines Marketeers aussehen wie das Steuerpult eines Raumschiffs“, meint Matthias Ehrlich. Die Entwicklungen unserer Zeit erfordern längst neue Vorgehensweisen. Marketeers müssen jetzt vor allem lernen, die Kontrolle zu übernehmen und Marketing selbst zu steuern. Eine wichtige Rolle spielen dabei Systeme und Lösungen, die bei der Planung und Kontrolle von Marketing-Maßnahmen unterstützen. Was solche „Maschinen“ in Kombination mit menschlichen Fähigkeiten alles leisten können, das hat uns Matthias Ehrlich in diesem Interview erklärt.

Top Beiträge

Kategorien

Archiv