KategorieUnkategorisiert

Ulrich Fischer zum einheitlichen Markenauftritt von Bayer

U

Fischer_BayerMarketing Automation vereinfacht Marketingprozesse, steuert Marketingmaßnahmen über verschiedene Ländergrenzen hinweg, unterstützt bei einem einheitlichen Markenauftritt und kann Marketeers wieder zu einem höheren Ansehen in Unternehmen verhelfen. Wie gehen B2B-Unternehmen diese Disziplin in der Praxis an? Dieser Frage haben sich verschiedene Experten im Gespräch mit marconomy auf der BrandMaker User Conference gestellt. Heute berichtet Ulrich Fischer, Manager Corporate Branding, über den einheitlichen Markenauftritt von Bayer.
Bayer ist mit derzeit sechs Geschäftsfeldern ein sehr komplexer Konzern. Ulrich Fischer erklärt, durch welches Konzept die Subgroup-Marken verbunden und ein einheitlicher Markenauftritt erreicht wird. „Bayer HealthCare“, „Bayer CropScience“, „Bayer MaterialScience“, „Bayer Business Services“, „Bayer Technology“ und „Currenta“ – so heißen die Submarken des Bayer-Konzerns. Zusammengefasst werden sie seit dem Jahr 2010 unter dem Logo des bekannten Bayer-Kreuzes. Warum man sich zu dieser Maßnahme entschieden hat und was das Unternehmen zur Stärkung des eigenen Markenbildes tut, beschreibt Fischer in diesem Interview.

Mirko Holzer zu mehr Macht durch Marketing Automatisierung

M

Mirko HolzerMarketing Automation vereinfacht Marketingprozesse, steuert Marketingmaßnahmen über verschiedene Ländergrenzen hinweg, unterstützt bei einem einheitlichen Markenauftritt und kann Marketeers wieder zu einem höheren Ansehen in Unternehmen verhelfen. Wie gehen B2B-Unternehmen diese Disziplin in der Praxis an? Dieser Frage haben sich verschiedene Experten im Gespräch mit marconomy auf der BrandMaker User Conference gestellt. Heute berichtet Mirko Holzer, CEO von BrandMaker, darüber, wie Marketeers mit Marketing Automation zu mehr Macht innerhalb ihrer Firma gelangen.

Seine Marketingprozesse zu automatisieren, verhilft dem Marketingverantwortlichen zu einem höheren Ansehen im Unternehmen. Warum? Neben der Wahrnehmung von Kollegen und Vorgesetzten erhöht Marketing Automatisierung das Selbstvertrauen von Marketeers: Indem sie ihre Maßnahmen effizient gestalten, werden sie in die Lage versetzt, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Dass dies sowohl für Marketingverantwortliche als auch für ihre Geschäftsführer einen großen Nutzen birgt, davon ist Mirko Holzer überzeugt. Wie Marketeers im Alltag von Marketing Automation profitieren können, sehen Sie in diesem Video.

Vom Start weg ein Erfolg: 180 Marketeer fanden den Weg zu unserer User Conference „RoadMap 2014“ in Köln

V

IMG_6844_loUnsere erste europäische BrandMaker User Conference „RoadMap 2014“ war ein voller Erfolg. 180 Teilnehmer aus neun Ländern sind unserer Einladung nach Köln gefolgt. Viele waren bereits am Vorabend bei unserem Dinner Cruise auf dem Rhein dabei und haben die Gelegenheit für einen informellen Austausch genutzt. Am Tag darauf startete dann die eigentliche Konferenz unter dem Motto „Power back to the Marketeer“.

Matthias Ehrlich, Präsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW), erklärte in seiner Keynote, was Marketingverantwortliche von CFOs lernen müssen, damit das Marketing wieder zu einer zentralen Schaltstelle mit strategischer Verantwortung im Unternehmen wird. US-Marketing-Experte Rex Briggs erläuterte anschließend in seinem Vortrag „How to combine Marketing Brain and Marketing Muscle“ das Zusammenspiel von Effektivität in der Kundenansprache und Effizienz in den Marketing Operations. Außerdem lieferten Claus-Henning Wahl von der DB-Tochter Schenker, Jochen Mauch von dem Fachmarktverbund EURONICS, Michelle Cornu vom Chemieriesen Bayer, Thomas Herrmann vom Energieversorger EnBW sowie Anna Vilhelmsson vom Autobauer Volvo Einblicke, wie die Lösungen von BrandMaker die Marketing-Arbeit im Alltag unterstützen. Abschließend gab unser Vice President Romek Jansen den Teilnehmern einen Ausblick darauf, wie wir mittels einer App Cloud unsere Technologie noch tiefer in korrespondierende Unternehmensprozesse integrieren und sie damit zur zentralen Marketing Plattform weiterentwickeln.

Auf der RoadMap-Seite haben wir einige Eindrücke von der erfolgreichen Veranstaltung in einer Bildergalerie gesammelt.

Wenn Sie Interesse an den Vorträgen haben, können Sie hier die Präsentationen der Referenten herunterladen.

BVDW-Präsident Matthias Ehrlich fordert „Power back to the Marketeer“

B

bvdw_matthias_ehrlichGibt es für das Marketing einen Ausweg aus der operativen Falle? Ja, und BVDW-Präsident Matthias Ehrlich erklärt in seiner Keynote auf unserer User Conference „RoadMap 2014“ wie! … indem sie von den CFOs lernen:

Der Einsatz umfassender, digitaler Controlling-Werkzeuge hat es CFOs ermöglicht, vom verspotteten Buchhalter in eine Position mit strategischer Bedeutung in Unternehmen aufzusteigen. Statt alter Zahlen liefern sie heute mit ihren meist automatisch genierten KPIs wichtige Impulse für die proaktive Steuerung des Unternehmens. Das Marketing muss diesem Beispiel folgen und ebenfalls umfassende Systeme einführen, um Entscheidungen zu fällen, die auf der Transparenz solcher Systeme basieren, und Prozesse so effizient zu steuern, wie SAP & Co. es für die Finanzwelt vorgemacht haben. „Dann wird das Marketing wieder zu einer zentralen Schaltstelle mit strategischer Verantwortung im Unternehmen, statt am Rockzipfel externer Dienstleister zu hängen“, ist Ehrlich, ehemaliges Vorstandsmitglied der 1&1 Internet AG und der United Internet Media AG, überzeugt.

Sitzen Sie auch in der operativen Falle? Dann besuchen Sie uns am 15. Mai in Köln auf der BrandMaker User Conference „RoadMap 2014“. Weitere Informationen und Registrierung unter www.brandmaker.com/roadmap.

US-Marketing-Experte Rex Briggs spricht auf der „RoadMap 2014“

U

Rex_Profile_lo_01Auf unserer User Conference „RoadMap 2014“ geben Vertreter einiger unserer prominentesten Kunden den anwesenden Marketing-Entscheidern aus der Industrie Einblicke in Best Practices und einen kompakten Überblick über den Stand der Technologie. Ganz besonders freuen wir uns auf den bekannten US-Marketing-Experten Rex Briggs, Autor des Bestsellers „SIRFs-Up – Catching The Next Wave in Marketing“. Rex Briggs, Gründer und CEO der Firma Marketing Evolution, gehört laut dem Fachblatt „Ad Week“ zu den „Best and Brightest in Media and Technology“. In seinem Vortrag „How to combine Marketing Brain and Marketing Muscle“ erklärt er das Zusammenspiel von Effektivität in der Kundenansprache und Effizienz in den Marketing Operations.

Über eine Schnittstelle können unsere Kunden die Marketing Mix Optimization und Performance Marketing Funktionalitäten von Marketing Evolution in einer integrierten Lösung nutzen. Als der führende europäische Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen entwickeln wir damit unseren Ansatz weiter, den „Backbone“ für die Marketing Automation zu liefern.

Für Endanwender ist die Teilnahme an der „RoadMap 2014“ am 15. Mai in Köln, ebenso wie an der Dinner Cruise am Vorabend, kostenlos. Für Agenturen und Dienstleister erheben wir eine Gebühr. Eine Anmeldung auf www.brandmaker.com/roadmap ist erforderlich. Dort finden Sie auch weitere Informationen über die Veranstaltung.

Top Beiträge

Kategorien

Archiv