TagMRM

Konsequente Markenführung über Ländergrenzen und Kulturen hinweg

K
80 % der Marketers halten Markenkonsistenz für wichtig oder sogar sehr wichtig

Ein Marketingportal als Grundlage für weltweit markenkonforme Kommunikation

„Es dauert 20 Jahre, um einen Ruf aufzubauen, und fünf Minuten, um ihn zu ruinieren. Wenn du darüber nachdenkst, wirst du vieles anders machen.“ Wie recht Warren Buffett damit hat, weiß im Prinzip jeder Marketer. Die Theorie ist jedoch eine Sache, die Unternehmensrealität oftmals eine andere. In unserem aktuellen E-Book „10 Geheimnisse erfolgreicher Marketingteams zeigen wir Ihnen, wie es gelingt, Ihre Marke international zu entwickeln und zu führen. (mehr …)

10 Geheimnisse erfolgreicher Marketingteams – das neue BrandMaker E-Book ist online!

1
eBook 10 Geheimnisse erfolgreicher Marketingteams

Mehr Arbeit, weniger Zeit. So lässt sich die grundlegende Veränderung des Marketings in den letzten Jahren auf den Punkt bringen. BrandMaker zeigt im aktuellen E-Book „10 Geheimnisse erfolgreicher Marketingteams, wie es gelingen kann, das vermeintliche Marketingchaos in den Griff zu bekommen.

(mehr …)

Wie Marketing Resource Management Software Mehrwert schafft und welche Funktionen dabei wichtig sind

W

Das Marketing ist heutzutage enorm komplex. Die Anforderungen sowohl der Kunden als auch des Managements werden immer höher. Die Kunden erwarten, dass sie Marketingbotschaften erhalten, die ihren spezifischen Bedürfnissen perfekt entsprechen, während die Geschäftsführungebene eine Rechtfertigung für das ausgegebene Marketingbudget verlangt.

Marketingspezialisten müssen Kampagnen durchgängig orchestrieren, um die Kundenbindung aufrecht zu erhalten und die (langfristige) Wirkung jedes Marketingmaterials nachzuweisen, damit sie ihr Marketingbudget weiterhin erhalten. Um diese Herausforderung zu meistern und mit der explodierten Komplexität des Marketings fertig zu werden, müssen Marketingspezialisten Marketing Resource Management gezielt einsetzen.

(mehr …)

Vision completed: Zum vierten mal in Folge Leader im Gartner „Magic Quadrant for Marketing Resource Management”

V

Mirko_Holzer_2015Nun ist es offiziell. Gartner hat uns im „Magic Quadrant for Marketing Resource Management“ zum vierten Mal in Folge als Leader positioniert. Das allein ist schon Grund genug, um mächtig stolz zu sein, denn Anbieter im Leaders Quadrant zeichnen sich laut den Analysten durch eine ‚Completeness of Vision‘ und die ‚Ability to Execute‘ aus – gemeint sind ein umfassendes Marktverständnis und die Fähigkeit, Innovationen erfolgreich umzusetzen. Im Report heißt es: „Leader im MRM-Markt demonstrieren beispielhafte Leistungsfähigkeit. Sie überzeugen durch die Breite und Tiefe, mit der sie MRM-Funktionalitäten für unternehmensweite Lösungen und globale Implementierungen integrieren, welche sich über die gesamte Marketingorganisation erstrecken.“

Doch es wird noch besser. In diesem Jahr haben wir in Punkto Funktionalität der MRM-Lösungen alle globalen Wettbewerber hinter uns gelassen. Mirko Holzer stellt daher zu Recht fest: „Unser Produkt kann im internationalen Vergleich nicht nur mithalten, sondern auch neue Maßstäbe setzen. Dass wir im diesjährigen Report bezüglich der ‚Completeness of Vision‘ sogar die Spitzenposition einnehmen, bestätigt  unseren Kurs und spornt uns natürlich weiter an.“

Gartner, Inc. ist das weltweit führende Forschungs- und Beratungsunternehmen im Bereich Informationstechnologie und der „Magic Quadrant for Marketing Resource Management“ für viele Unternehmen ein Schlüsselkriterium bei der Auswahl eines MRM-Systems. Deshalb freuen wir uns sehr, als einziger Anbieter im Leaders Quadrant, der sich als inhabergeführtes Unternehmen ganz auf das Thema MRM konzentriert, so prominent vertreten zu sein.

Mehr Agilität mit der Version 5.7 unserer Marketing Efficiency Cloud

M

BrandMaker_Logo_lo_10Was vor wenigen Jahren als Vorgehensweise in der Softwareentwicklung Einzug gehalten hat, ist inzwischen ein hochaktuelles Marketing-Thema: Agiles Marketing steht für Flexibilität, die schnelle Reaktion auf neue Entwicklungen, iterative Prozesse, ständige Veränderungen. Das Ergebnis sind mehr Speed, mehr Transparenz und eine höhere Anpassungsfähigkeit. Budgets und Aktivitäten werden heute oft nicht mehr aufs ganze Jahr geplant und freigegeben, sondern quartals- oder monatsweise. Marketing Content wird nicht mehr einmalig kreiert, freigegeben und veröffentlicht, sondern dynamisch angepasst, für verschiedene Zielgruppen individuell adaptiert und über unterschiedlichste Kanäle ausgespielt. Diese höhere Taktzahl effizient zu managen, erfordert schlanke operative Prozesse und den Einsatz entsprechend zugeschnittener Tools. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir in der ab sofort verfügbaren neuen Version 5.7 unserer Marketing Efficiency Cloud eine Reihe neuer Lösungen insbesondere für das Digital Asset Management und für das Management von lokal angepassten Produkt-Informationen (Beschreibungstexte, Währungen, Maßeinheiten) entwickelt.

Das Modul Media Pool kann ab sofort in einer Mobile-Variante genutzt werden. Damit können alle Digital Assets oder eigens dafür vorgesehene Medien auch für Smartphones und Tablets publiziert werden. Typische Anwendungsszenarien für unseren Media Pool Mobile sind zum Beispiel Messeauftritte oder die Vertriebsunterstützung für beratungsintensive Produkte. Ein weiteres Highlight ist die neue Smart Search-Funktion im Media Pool. Mithilfe kundenspezifisch definierbarer Suchkategorien und vor allem der Möglichkeit, diese individuell gewichten zu können, finden Anwender auch in sehr umfangreichen Mediendatenbanken schnell diejenigen Bilder, Folien, Videos oder pdf-Dateien, die für den jeweiligen Verwendungszweck die höchste Relevanz haben.

Mit dem Digital Marketing Center integrieren wir die Technologie der 2014 übernommenen advertzoom in unsere Marketing Efficiency Cloud. Im neuen Modul werden digitale Kampagnen geplant, in die jeweiligen Kanäle ausgespielt und Ergebnisse automatisch aufbereitet. Das Digital Marketing Center verfügt über Schnittstellen zu allen führenden Tools und Plattformen, darunter Google AdWords, Facebook, Google Analytics, Webtrekk, Adobe Analytics und AdClear. Mit dem neuen Modul machen wir die Marketing Efficiency Cloud fit für eine ganzheitliche und kanalübergreifende Steuerung und Kontrolle digitaler Marketing-Maßnahmen, und schaffen damit eine weitere Voraussetzung für mehr Agilität im Marketing.

BrandMaker Marketing PIM: Top-Performer unter den PIM-Anbietern

B

MPW Wheel_komplettDie Experten der unabhängigen LNC The Group of Analysts haben vor Kurzem eine Studie veröffentlicht, in der unser Modul Marketing PIM auf Herz und Nieren getestet wurde. Das Resultat: im Markt der PIM-Systeme werden wir als Top-Performer geführt. Für das sog. Market Performance Wheel wurden rund 500 (!) Einzelkriterien herangezogen. Die Ergebnisse werden grafisch in Form eines Rades (=Wheel) dargestellt. Das Tolle am Ergebnis: unser Marketing PIM ist speziell auf die Bedürfnisse von Marketers zugeschnitten und wir haben uns gegen klassische PIM-Systeme behauptet und durchgesetzt.

Mit dem Modul Marketing PIM können Marketers alle Produktinformationen entweder direkt verwalten und/oder aus korrespondierenden Systemen übernehmen und konsolidieren. In Kombination mit dem Modul für Digital Asset Management stehen alle produktbezogenen Inhalte zentral zur Verfügung und können z.B. direkt in die automatisierte Werbemittelproduktion einfließen. In der Vergangenheit war es oft so, dass sich die Marketingabteilung um die schönen Bilder und bunten Kataloge gekümmert hat, während Produktdaten in separaten Systemen verwaltet und vorgehalten wurden. Unser Marketing PIM ist der ‚missing link‘ zwischen beiden Sphären.

Mit unserer Lösung stellen wir dem Marketing alle relevanten Inhalte in einer integrierten Arbeitsumgebung zur Verfügung: Produkttexte, Störer und Schlagzeilen, Verkaufspreise und das gesamte Bildmaterial. Alles ist zentral verfügbar und muss im Marketing nicht erst mühsam zusammengesucht werden. Das verschafft unseren Kunden geldwerte Vorteile in Form einer beschleunigten Time-to-Market und niedrigerer Marketingkosten. Da sind sich auch die Experten von LNC einig.

EURONICS beim Marketing-Frühstück in München

E

B10_Jochen_Mauch_loWir freuen uns schon darauf, bei unserem nächsten Marketing-Frühstück am 3. Dezember in München Jochen Mauch, den Bereichsleiter Marketing von EURONICS, als Gast begrüßen zu können. Ein klangvoller Name: EURONICS ist die zweitgrößte Elektronikhandelskette in Europa und die größte Verbundgruppe der Branche. Auf unserer Veranstaltung im Sheraton München Arabellapark Hotel wird Jochen Mauch berichten, wie es ihm gelungen ist, auf Basis einer zentralen Marketing Plattform das Erscheinungsbild und den Auftritt der mehr als 1.900 zugehörigen Märkten zu vereinheitlichen. Als Teilnehmer unseres Marketing-Frühstücks erfahren Sie also, wie EURONICS seine Mitglieder mit markenkonformen und dennoch leicht individualisierbaren Materialen versorgt – und wie es die Handelskette schafft, dass ihre Mitglieder auch wirklich auf diese Assets zurückgreifen. Das Brand Management Portal ist 2012 mit rund 5.000 Medienobjekten gestartet, bis Mitte 2014 ist diese Zahl kontinuierlich auf 30.000 gewachsen. Das kann sich sehen lassen!

Wer an unserem Marketing-Frühstück teilnimmt, kann in kompakter Form aktuelles Know-how aufzunehmen und dabei Kontakte zu Kollegen aus der Region knüpfen. Unsere Veranstaltung beginnt um 8.00 Uhr, das Programm startet um 8.30 Uhr. Ab 10.00 Uhr haben Sie dann die Möglichkeit zu einem abschließenden Come-Together.

Wir würden uns freuen, Sie gemeinsam mit Jochen Mauch beim Marketing-Frühstück in München begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich jetzt an!

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.brandmaker.com/breakfast.

Marketing und Marmelade

M

Box_Marketing_Fruehstueck_BM_2014Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen und nehmen Sie an einem unserer Marketing-Frühstücke teil: Wir laden Sie herzlich ein, Know-how rund um aktuelle Marketing-Themen aufzunehmen, Kontakte zu Kollegen aus der Region zu knüpfen und sich bei der Gelegenheit mit einem Business-Frühstück zu stärken. Unser Marketing-Frühstück findet in drei Städten statt: in Köln (10. September), Stuttgart (8. Oktober) und München (3. Dezember).

Die Themen-Schwerpunkte der Marketing-Frühstücke im Überblick:

10. September, Köln: Digitales Marketing operativ im Griff – neue Wege, um Marketing Prozesse und Ressourcen professionell zu organisieren. Aus der Praxis berichtet der Hotelvermittler HRS über seine Erfahrungen.

8. Oktober, Stuttgart: Prozessautomatisierung im Marketing – wie funktioniert Marketing Resource Management in der herstellenden Industrie? Als Unternehmenskunde zu Gast ist ZF Friedrichshafen.

3. Dezember, München: Echtes Media Asset Management – der Kern professioneller Marketing Plattformen.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 8:00 Uhr, das Programm startet um 8:30 Uhr. Ab 10:00 Uhr besteht die Möglichkeit zu einem abschließenden Come together. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.brandmaker.com/breakfast.

Melden Sie sich noch heute zur kostenfreien Teilnahme an einem Marketing-Frühstück an – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Robert Gratzl wird COO und Geschäftsführer bei BrandMaker

R

Robert_Gratzl_Blog_smMit Robert Gratzl (50) wird einer der erfahrensten IT-Manager Deutschlands ab sofort Chief Operations Officer (COO) bei BrandMaker. „Robert Gratzl ergänzt unsere Führungsmannschaft in idealer Weise“, erklärt CEO Mirko Holzer. „Er wird uns helfen, unsere Marktführerschaft in Europa weiter auszubauen, indem wir technologische Maßstäbe im Bereich Marketing Automation setzen, und zugleich die globale Internationalisierung des Unternehmens vorantreiben.“ BrandMaker verzeichnet seit Jahren ein starkes Umsatzwachstum – wir übertreffen damit regelmäßig das Wachstum in dem ohnehin sehr dynamischen Markt für Marketing-Technologien. Mit Standorten unter anderem in USA, Frankreich und Polen sind wir auch international erfolgreich.

Die Position des COO haben wir bei BrandMaker jetzt neu geschaffen. Neben den Gründern Mirko Holzer und Sven Schäfer wird Gratzl zudem dritter Geschäftsführer der BrandMaker GmbH. Zuletzt führte Robert Gratzl als Managing Director und Geschäftsführer EMEA die Citrix SaaS Division in Europa. Davor hatte er als CEO der Netviewer AG und Finanzvorstand der web.de AG maßgeblichen Anteil an den Erfolgsgeschichten dieser beiden Unternehmen.

Robert Gratzl kommentiert seine neue Aufgabe so: „BrandMaker ist ein hervorragend positioniertes Unternehmen in einem zukunftsträchtigen und dynamischen Marktumfeld. Ich freue mich sehr darauf, in enger Zusammenarbeit mit dem bestehenden Management-Team die nächsten Entwicklungsschritte von BrandMaker zu begleiten und voranzubringen.“

Top Beiträge

Kategorien

Archiv